Was ich gerne vorher gewusst hätte ...

transgender 7918518 1280Vogue0987 pixabayCorinna Cohn war 19 Jahre alt, als sie vor ca. 30 Jahren ihren Körper chirurgisch verändern ließ, weil sie damals überzeugt war, als Frau erfolgreicher zu sein. Vor der OP hatte Cohn noch keine sexuellen Erfahrungen gemacht. Heute sagt sie, dass sie nicht alt genug war, um die Entscheidung zu treffen, sich operieren zu lassen. „Meine Eltern hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon aus meinem Leben verdrängt. Alles was ich brauchte, fand ich online.”

It was easy to sacrifice my ability to reproduce in pursuit of fulfilling my dream. Years later, I was surprised by the pangs I felt as my friends and younger sister started families of their own.

Außerdem:

„There’s a point where you realize you’ve been dreaming and that that dream isn’t something you can ever attain.”

What I wish I’d known when I was 19 and had sex reassignment surgery, C. Cohn, 11.04.2023

What about the Boys? With Corinna Cohn, 29.04.2023

Youtube Vorschau - Video ID ppunWKRn5YY

Corinna Cohn lebt in Indiana und ist Software-Entwickler. 1993 im Alter von 15 Jahren gehörte Cohn zu den ersten Teenagern, die Cross-Sex-Hormone einnahmen und mit 19 Jahren eine Vaginoplastik-OP hatte. Cohn versuchte jahrzehntelang, als Frau zu leben, gelangte aber schließlich zu der Erkenntnis, dass es ein unrealistisches Unterfangen ist. „Wenn man als Mann geboren wird, ist man immer ein Mann. Wenn man als Frau geboren wird, ist man immer weiblich." Cohn ist „an die medizinische Leine" gebunden und nimmt bis heute Östrogen, als Pronomen präferiert Cohn „er".
Corinna Cohn setzt sich dafür ein, Jugendliche vor der medizinischen Transition zu schützen.

Podcast von Wesley Yang, 25.08.2023


Die Hoffnung auf ein besseres Leben


Wenn ich es gewusst hätte ...

In der Studie zur Detransition von Lisa Littman (2021) gaben die meisten Befragten (64,6 %) an, dass sie sich nicht für die Transition entschieden hätten, wenn sie damals gewusst hätten, was sie heute wissen.

Ich habe mein Leben vermasselt ...

Shape Shifter (Pseudonym) hat sich vor über 10 Jahren operieren lassen, „um eine Frau zu werden". Shifter bedauert nach der Transition weder einen Penis noch eine funktionierende Vagina zu haben, außerdem das Fehlen jeglichen Sexualtriebs.

„Now I feel like a man trapped in a woman-lookalike body."

Meeting Shape Shifter: a Victim of Trans Medical Abuse, 29.06.2023

'I was brainwashed by the trans community': Detransitioner reveals he regrets having his penis removed and says woke doctors didn't warn him of negative consequences because it would be 'bad for business', 27.08.2022

The Boy Who Shifted Shapes: A Detransitioner’s Story. 22.06.2023

When Transition Goes Wrong | with Shape Shifter, YT, B. Boyce, 05.06.2022


„Die Vagino-OP ist es nicht wert, Geschlechtstrieb und Energie zu verlieren"

Trans Surgeons are Performing Vaginoplasty on Minors - 'Penile inversion' has been performed on boys as young as 15 in the US, Sasha White, 21.07.2023


Östrogen ist wirklich schlecht für Männer

Die in den letzten Jahren veröffentlichte Forschung über die klinischen Auswirkungen von Östrogen bei Männern zeigt, dass es überhaupt keine Vorteile gibt. Und Operationen machen die Sache noch schlimmer.

Estrogen is really bad for men, Mungeribabu, 15.03.2023


Den gesunden Körper schätzen

Wenn wir das Gefühl eines gesunden Körpers zu schätzen wüssten und dafür dankbar wären, ...

A HEALTHY BODY - Does it Matter? 20.02.2024


Corinna Cohn: Post-Trans No Man's Land, Podcast von S. Winn, YT, 24.11.2022