Detransition: Keira Bell klagt an

Keire Bell, 23, klagt in GB vor dem High Court gegen den GIDS London. Als Teenager hatte sie dort nach wenigen Terminen Pubertätsblocker und später Hormone bekommen um ihre Genderdysphorie zu lindern, mit 20 Jahren ließ sie sich die Brüste amputieren. Mittlerweile bereut sie ihre Behandlung, hat vor 2 Jahren die Hormone abgesetzt und möchte als Frau weiterleben. Sie sagte:

“The transition was a very temporary, superficial solution to a very complex identity problem.” dailymail, 07.10.2020

Zurück behalten hat sie die tiefe Stimme, Gesichtbehaarung und eine beeinträchtigte Sexualfunktion. Es geht darum, ob Minderjährige bereits diese irreversiblen Behandlungen erhalten dürfen. Das Urteil könnte weltweit Auswirkungen auf die Verordnung von Pubertätsblockern und Cross-Sex-Hormonen haben.

Can life-changing decisions be left to children? The Times, 10.10.2020

Bericht in Mail Online, 06.10.2020

Keira Bell verklagt den NHS, apollo-news, 20.07.2020